Konferenz "Chancen nutzen, Grenzen überschreiten, Märkte erschließen" - KMU im internationalen Geschäft, im BMWi

Die deutsche Hauptveranstaltung zur sechsten Europäischen KMU-Woche. Über 100 Teilnehmer, insbesondere Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Vertreter von Kammern und Verbänden, aus Wissenschaft und Politik, diskutieren, wie kleine und mittlere Unternehmen internationale Märkte erfolgreich erschließen können.

Ausländische Märkte eröffnen neue Geschäftschancen und Wachstunisperspektiven. Das gilt auch fiir kleine und mittlere Unternehmen. Schon heute ist ein gutes Drittel von ihnen weltweit mit großem Erfolg im Ausland aktiv. Viele KMU haben sich auf speziellen Märkten in- und außerhalb Europas Spitzenpositionen erarbeitet.Wer im Ausland erfolgreich sein will, muss den jeweiligen Markt kennen. Kleine und mittlere Unternehmen haben häufig nicht die nötigen Ressourcen wie Exportabteilungen oder Experten fiir europäische Finanzlösungen, um ihr Geschäft konsequent zu internationalisieren. Doch auch ihnen stehen professionelle Partner zur Seite: das weltweite Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammem und Germany Trade & Invest (GTAI) sind hierbei bewährte und kompetente Begleiter. Auch die Kontaktstellen des Enterprise Europe Network (EEN) sind wichtige Ansprechpartner bei EU-Programmen oder grenzüberschreitenden Kooperationsmöglichkeiten in Europa.

Teilnahme des Netzwerkmanagements. Bild: BMWi